Niederlande

Reisetipps und Sehenswürdigkeiten

Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar Tipps geben, was Sie während eines Urlaubs in den Niederlanden nicht verpassen bzw. unbedingt sehen sollten.

Kanal in Amsterdam, Niederlande. Foto: Pixabay #1089645, CC0

Amsterdam

Stadt am Wasser
Modernes Lebensgefühl, die alten Häuser der zahlreichen Grachten (Wasserkanäle) neben stylischen und schrillen Läden machen die Hauptstadt der Niederlande interessant und gleichzeitig gemütlich. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

Der Keukenhof – Nicht nur für Hobbygärtner ein Erlebnis

Es ist wohl mit eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Niederlande, diese ehemals alte Gartenanlage in der Nähe des Städtchens Lisse.

Im 15. Jahrhunderts war hier nur unberührte Natur vorzufinden, die sich im Besitz von Jakob dem Bayern befand. Sie wurde zur Jagd und zum Anbau von Kräutern für die Schlossküche genutzt. Daher kommt auch der Name Keukenhof, er heißt übersetzt Küchengarten. Im Jahr 1857 dann erstellte der Landschaftsarchitekt Zocher einen Gartenplan für das Schloss Keukenhof, genauer gesagt einem englischen Landschaftsgarten, der die Grundlage des heutigen Parks darstellt.

Tulpen, Keukenhof, Lisse, Niederlande. Foto: Pixabay #701772, Public Domain
Tulpen in Keukenhof. Foto: Pixabay, CC0

Auf Anregung einer Gruppe von Blumenzwiebelzüchtern wurde 1949 eine Frühlingsblumenschau zur Präsentation der Pflanzen hier etabliert. Heute sind 90 Hoflieferanten für diese Pracht an Zwiebelblumen (Tulpen, Narzissen, Hyazinthen etc…) zuständig, die hier jedes Jahr optimal gedeihen im sandigen und kalkhaltigen Boden.

Der Keukenhof wurde über die Jahre zu einer der größten Touristenattraktionen der Niederlande. Er ist Ziel für Blumenliebhaber (die dort auch einkaufen können), aber auch für Jedermann, der einfach diese Pracht an blühenden Frühlingsblumen genießen möchte.

Windmill Sky Clouds Windmühle, Niederlande. Foto: Pixabay #97830, CC0
Landschaft in den Niederlanden. Foto: Pixabay, CC0

Mit seinen 37 ha ist er gleichzeitig der größte Skulpturenpark der Niederlande. Es werden hier 150 Werke von 50 verschiedenen Künstlern ausgestellt. Ganz landestypisch fahren Besucher per Fahrrad durch die Blumenschau im historischen Park, der mit seinen jahrhundertealten Buchen 1857 als Ornamentgarten für das Kasteel Keukenhof entworfen wurde.

Da es sich bei den Pflanzen um Frühlingsblüher handelt, hat der Hof leider nur von der letzten Märzwoche bis Mitte Mai geöffnet. Die Hauptblühzeit ist immer abhängig vom Wetter. Generell aber kann man annehmen, dass dies meist Mitte April ist.

Die niederländischen Nordseeinseln

Von den Frühlingsblühern zu weiteren Naturschönheiten, welche die Niederlande zu bieten hat. Dies sind die niederländischen Nordseeinseln, die Sie unbedingt besuchen sollten, wenn Sie ein wenig Meeresluft schnuppern möchten. Sie sind auf jeden Fall einen Besuch wert!

Die fünf Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog sind für ihre Ruhe und Schönheit, für ihre ideal ferientaugliche Landschaftskombination aus Strand, Watt, Dünen, Heideland, Deichen und Wäldern berühmt.

Jede dieser Inseln ist ein Paradies für sich:

  • Auf Vlieland finden Sie den höchsten Punkt aller niederländischen Nordseeinseln, die Düne Vuurboetsduin, welche eine wunderschöne Aussicht über die Nordsee, das Watt und weitere Inseln bietet.
  • Texel ist über das Naturschutzgebiet »de Slufter« mit der Nordsee verbunden. Deshalb finden hier nicht nur zahlreiche Vögel, sondern auch Süßwasserpflanzen wie Zeekraal, Lamsoor und Zeealzem ein geschütztes Zuhause.
  • Auf Terschelling ist das große Heidegebiet »de Boschplaat« einen Besuch wert. Seine Landschaft kennzeichnen Schlick, Strände und Dünen und diese laden den Besucher zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Bei diesem werden Sie viele Vögel wie Stelzenläufer, Enten und Kolonien von Mantelmöwen und Löffelreihern beobachten können.
  • Wenn Sie den offiziell »schönsten Ort der Niederlande« sehen möchten, müssen Sie de Westerplas auf Schiermonnikoog besuchen. Dieses wichtigste Süßwassergebiet der Insel beheimatet fast alle niederländischen Entenarten. Nicht nur für Ornitologen ein Muss!

Egal für welche Insel(n) Sie sich entscheiden, die schönste und auch praktischste Art, eines der Eilande zu erkunden, ist auf alle Fälle das Fahrrad. Auf einigen hundert Kilometern können Sie per »Fiets« malerische Dörfer und bezaubernde Naturgebiete erkunden. Daneben kommen auch die Sportler unter Ihnen nicht zu kurz, neben Wandern und Fahrradfahren kann man auf den Inseln ganz nach Vorliebe auch Kanufahren, Fallschirmspringen oder Golfen.

Was Sie auch unbedingt erleben sollten ist eine Wattwanderung. Zweimal täglich kann man in kundiger Begleitung, die sich stets ändernde Ansicht genießen, wenn das Meer sich zurückzieht und große Teile des Watts trocken fallen. Dieses einzigartige Erlebnis sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Landessitten – so verhalten Sie sich richtig

Die Niederlande haben weltweit den Ruf ein liberaler, freundlicher und toleranter Staat zu sein, dessen mehrsprachige Bevölkerung genau dies widerspiegelt. Schon seit langem ist das Land für rassistisch und religiös verfolgte Menschen Zufluchtsort, und alltäglich erlebt man hier eine Kultur der Verständigung und Toleranz. Diese findet Ausdruck beispielsweise in einem freizügigen Auftreten Homosexueller, im bunten Straßenbild und im Umgang mit den sog. „weichen“ Drogen. Allerdings sollte man diese Gastfreundschaft und Toleranz nicht überstrapazieren.

Regelmäßige Kulturveranstaltungen

Datum Veranstaltung
1. Januar Neujahrstauchen in Scheveningen
Mitte Januar Leidse Jazzweek, Leidener Jazzwoche
Februar Hiswa (Bootsausstellung) in Amsterdam
April Blumenkorso in Bollenstreek
Pfingsten Pinkpop Festival in Landgraaf, das größte Pop-Festival der Niederlande
Juni Hering- und Bierfest in Vlaardingen
Drachenfest in Scheveningen
Poetry International (Poesiefestival) in Rotterdam
Pasar Malam Besar“ (indonesisches Fest) in Den Haag
Mitte Juli North Sea Jazz, (Jazzfestival) in Den Haag
Letzter Samstag im Juli Sommerkarneval in Rotterdam
August Grachtenfestival in Amsterdam
3. Samstag im August Muschelfest in Yerseke
Letztes Augustwochenende Uitmarkt“ (Eröffnung der Theatersaison) in Amsterdam
Preuvenemint“ (burgundisches Eß- und Trinkfest) in Maastricht
2. Septemberwochenende Obstkorso in Tiel
2./3. Septemberwoche Jordaanfestival (Kirmes) in Amsterdam
Anfang Oktober Crossing Border Festival (Poesie- und Musikfest) in Den Haag
Zwischen Weihnachten und Silvester Cirque d´Hiver (Zirkusvorstellung) in Roermond