Berlin

Die pulsierende Hauptstadt

Berlin lebt – 24 Stunden am Tag. In Berlin ist immer was los!

Ihr Tag in Berlin könnte so aussehen:

Sie beginnen den Tag mit einem Frühstück in einem der zahlreichen Cafés am Hackeschen Markt. Dann bummeln Sie hinüber zum Alexanderplatz und verschaffen sich vom dortigen Fernsehturm erst einmal einen Überblick über die Stadt. Der Berliner Fernsehturm ist mit 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands.

Wieder zurück am Boden, gehen Sie vom Alexanderplatz Richtung Spreeufer. Dort steigen Sie in eines der Boote und nehmen an einer Spree-Fahrt teil. Gemütlich schippern Sie durch die Geschichte Berlins: Sie sehen die Museumsinsel (übrigens in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen), den Berliner Dom und gleiten unter der Friedrichstraße hindurch und vorbei am Berliner Ensemble – dem Theater am Schiffbauerdamm, an dem einst Bertolt Brecht inszenierte.

Ihre Fahrt führt Sie weiter entlang zwischen Schiffbauerdamm und Reichstagsufer und Sie kommen ins Regierungsviertel. Sie sehen das Gebäude des Deutschen Bundestags mit der imposanten Reichstagskuppel und das Bundeskanzleramt. Vorbei geht es auch am Haus der Kulturen der Welt. Wahrscheinlich endet Ihre Reise am Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten.

Reichstagsgebäude in Berlin. Deutschland. Foto: Pixabay, CC0
Reichstagsgebäude in Berlin. Foto: Pixabay, CC0

Wenn Sie dort Ihr Schiff verlassen, können Sie sich ein Taxi nehmen und an der Siegessäule vorbei zum Wahrzeichen der Stadt Berlin, dem Brandenburger Tor, fahren.

Vom Brandenburger Tor aus gehen Sie am besten die Ebert-Straße entlang. Dort können Sie das Holocaust-Mahnmal besichtigen. Der Entwurf für dieses eindrucksvolle Mahnmal stammt von Peter Eisenmann, einem der bedeutendsten Architekten der Gegenwart.

Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie den Potsdamer Platz. Dort können Sie sich bei einem kleinen Mittagessen ausruhen oder einen Einkaufsbummel durch die zahlreichen Geschäfte und Boutiquen unternehmen.

Frisch erholt, erreichen Sie vom Potsdamer Platz aus die Neue Nationalgalerie, eines des vielen Museen der Hauptstadt. Schwerpunktmäßig wird dort Kunst des 20. Jahrhunderts gezeigt.

Wie wäre es, wenn Sie mit der Berliner U-Bahn zum Kurfürstendamm fahren und dort noch ein wenig Shoppen? Den Abend verbringen Sie vielleicht in einer der tausend Bars und Kneipen im Stadtviertel Prenzlauer-Berg, zwischen Schönhauser und Prenzlauer Allee.

Wir hoffen, Ihnen hat Ihr Tag in Berlin gefallen und Sie kommen bald wieder.

Brandenburger Tor bei Sonnenuntergang. Berlin, Deutschland. Foto: Pixabay, CC0
Brandenburger Tor bei Sonnenuntergang. Foto: Pixabay, CC0

Highlights

Blick aus 207 Metern Höhe: Berliner Fernsehturm

Das höchste Bauwerk Deutschlands, im Jahr der Fertigstellung 1969 der zweithöchste Fernsehturm der Welt, befindet sich in der Bundeshauptstadt. Im Berliner Fernsehturm können zwei Aussichtsplattformen besucht werden – in 203 oder in 207 Metern Höhe. Von beiden aus bietet sich ein Panoramablick über Berlin. Der Turm wurde in den 1960ern in der damaligen DDR errichtet und war von Anfang an ein Besuchermagnet.

Anzeige
Berlin: Fernsehturm Fast-Track Ticket & Restaurant-Reservierung. Foto: GetYourGuide
Berlin: Fernsehturm Fast-Track Ticket & Restaurant-Reservierung

Natur & Panorama Berlin
Genieße die beste Aussicht auf Berlin mit einem reservierten Tisch im Drehrestaurant Sphere im Fernsehturm. Danach kannst du die Aussichtsplattform besuchen und einen atemberaubenden Blick auf den Alexanderplatz genießen.

Kundenbewertung: 4.69 von 5  (7218 Bewertungen)
Dauer: 1.5 Stunden
Preis: ab 28 Euro pro Person
Foto: GetYourGuide

Die besten Touren rund um die abwechslungsreiche Geschichte der Kult-Metropole: Wir haben eine Reihe von Exkursionen und Museumsbesuchen zusammengestellt, die sich mit der Geschichte der Stadt auseinandersetzen.

Gay Berlin – Queer Tour in Schöneberg

Geprägt ist Berlin nicht zuletzt durch die Weltoffenheit und Toleranz, die die Stadt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus ausstrahlte. So widmet sich diese Tour ausschließlich der Gay Community. Der Rundgang bringt den Teilnehmern insbesondere den Stadtteil Schöneberg mit seinem Motzstraßenkiez näher. Einer der Programmpunkte ist zum Beispiel die Wohnung des Autoren Christopher Isherwood, dessen Buch „Berlin Stories“ die Vorlage zum Kultmusical „Cabaret“ lieferte. Überhaupt erfahren Besucher, welchen Spirit das „Swinging Berlin“ der 20er Jahre versprühte und warum es bereits damals seiner Zeit voraus war.

Anzeige
Entdecke Berlins ältestes schwules Viertel und seine lebendige Geschichte. Foto: GetYourGuide
Entdecke Berlins ältestes schwules Viertel und seine lebendige Geschichte

Touren Berlin BESTSELLER
Erleben Sie eine interessante und bunte Tour durch die queere Szene Berlins. Begeben Sie sich auf eine spannende Spurensuche im historischen Regenbogenkiez des Schöneberger Nordens zwischen Dennewitzstraße und Nollendorfplatz.

Kundenbewertung: 4.86 von 5  (218 Bewertungen)
Dauer: 2.5 Stunden
Preis: ab 19 Euro pro Person
Foto: GetYourGuide

Gay Berlin – wo der Bär steppt

Diese Tour beginnt im Tiergarten – dem bekanntesten Treffpunkt für Schwule und Lesben. Seit dem späten 19. Jahrhundert ist Berlin ein Pionier hinsichtlich Rechte für Homosexuelle. Geschichte mit allen Sinnen erleben können Besucher bei einem Drink im Eldorado, einer der ältesten Schwulen- und Transvestiten-Bars der Hauptstadt. Das Denkmal zu Ehren aller Homosexuellen, die von den Nazis verfolgt und deportiert wurden, erinnert an die traurige Vergangenheit der Szene. Das heutige, offene Multi-Kulti-Berlin verdankt seine Entwicklung auch Magnus Hirschfeld, der schwule und transsexuelle Personen unterstützte. Sein bahnbrechendes Institut für Sexualwissenschaft wurde im Jahre 1933 geschlossen und dessen Bibliothek im Zuge der berüchtigten Buchverbrennungen der Nazis zerstört.

Anzeige
Queer Berlin Walking Tour. Foto: GetYourGuide
Queer Berlin Walking Tour

Touren Berlin
Erkunde Berlins homosexuelle Geschichte bei einer einzigartigen Tour durch die Schwulenviertel und -örtlichkeiten. Sieh das ergreifende Holocaust-Mahnmal, besuch eine der ältesten Schwulen- und Transvestitenbars der Stadt.

Kundenbewertung: 4.50 von 5  (42 Bewertungen)
Dauer: 3 Stunden
Preis: ab 20 Euro pro Person
Foto: GetYourGuide

Ein Stück deutsche Geschichte

Diese Tour zu einem Teil der ehemaligen Berliner Mauer und zu einigen Schauplätzen des Kalten Krieges gewährt tiefe Einblicke in die dunkle Seite von Berlins Geschichte. Schwerpunkt der Fahrt ist der ehemalige Ostteil der Stadt. In Richtung Osten geht es entlang der Karl-Marx-Allee, bevor die Besucher die East Side Gallery und das Ehrenmal im Treptower Park besichtigen. Die Rückfahrt führt die Gruppe über den ehemaligen Todesstreifen zu früheren Grenzübergängen, mit Geschichten von Spionage- und Fluchtversuchen im Gepäck.

Anzeige
Berliner Mauer und Kalter Krieg: Fahrradtour. Foto: GetYourGuide
Berliner Mauer und Kalter Krieg: Fahrradtour

Touren Berlin
Entdecken Sie auf dieser Radtour Orte an der ehemaligen Berliner Mauer und Schauplätze des Kalten Kriegs. Verlassen Sie die üblichen Pfade und erfahren Sie von einheimischen, englischsprachigen Guides mehr über Berlins einzigartige Geschichte.

Kundenbewertung: 4.92 von 5  (12 Bewertungen)
Dauer: 6 Stunden
Preis: ab 65 Euro pro Person
Foto: GetYourGuide

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner