Tschechien

Weitläufige Waldgebiete und historische Städte

Hier finden Sie ausgesuchte Reisetipps in Tschechien: Interessante Städte und reizende Landschaften, kulturelle Höhepunkte, böhmische Bräuche…

Ausblick auf die alten Brücken über der Moldau in Prag, Tschechien. Foto: picjumbo

Prag

Das kulturelle Zentrum des Landes
Die tschechische Hauptstadt Prag (Praha) ist das kulturelle Zentrum des Landes und ist bekannt für seine unzähligen historischen Bauten, Theater und Museen. mehr +

Foto: picjumbo

Weitere interessante Reiseziele

Brno (Brünn) ist mit rund 370.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes und das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Südmährens.

Die westböhmische Stadt Plzeň (Pilsen) hat rund 160.000 Einwohnern. Hier gibt es eine lebendige Kulturszene mit zahlreichen Festivals wie dem „Na ulici” Straßenfestival oder dem Pilsner Kultursommer. Die Stadt ist darüber hinaus weltbekannt für ihr Bier.

Karlovy Vary (Karlsbad) ist einer der traditionsreichsten Kurorte der Welt mit insgesamt 14 verschiedenen Heilquellen. Karlsbad ist ebenfalls sehr berühmt für seine Karlsbader Obladen.

Eine besonders faszinierende – wenngleich morbide Sehenswürdigkeit ist die Knochenkirche (Kostnice) in Kutná hora. In dieser katholischen Kapelle sind die Gebeine von rund 40.000 Menschen in penibler Handarbeit zu Wappen, Wand-und Deckenverzierungen, Monstranzen und beeindruckenden Gebeinpyramiden kunstvoll angeordnet.

Adersbach-Weckelsdorfer Felsenstadt (Adršpašsko-Teplické skály) in der Region Broumov (Braunau) in Tschechien. Foto: picjumbo
Adersbach-Weckelsdorfer Felsenstadt (Adršpašsko-Teplické skály) in der Region Broumov (Braunau) in Tschechien. Foto: picjumbo

Tschechien verfügt ebenfalls über eine Auswahl an ausgezeichneten Wintersportgebieten, beispielsweise im Böhmerwald und im Riesen- oder Adlergebirge. Aber auch im Sommer laden die tschechischen Mittelgebirge zu ausgedehnten Wanderungen durch malerische Landschaften und meist unberührte Natur ein.

Während des Sommers sind bei Einheimischen und Touristen die zahlreichen Stauseen beliebte Ausflugs- und Reiseziele. Die bekanntesten Wassersport- und Badeseen sind der Machá-See oder die Vranovská-, Slapy-, Štěchovice-, Lipno- oder Nové mlýny-Stauseen. Gerade für Familien mit Kindern sind das ideale Ferienparadiese.

Der Aussichtspunkt Vyhlídka Máj bei Krňany mit Blick auf die Moldau (Vltava) in Tschechien. Foto: picjumbo
Der Aussichtspunkt Vyhlídka Máj bei Krňany mit Blick auf die Moldau (Vltava) in Tschechien. Foto: picjumbo

Der Fasching in Tschechien dürfte gerade für die Feierlustigen unter Ihnen eine hervorragende Reisezeit darstellen. Die „fünfte Jahreszeit“ wird eingeleitet mit dem „fetten Donnerstag“ (sechs Tage vor Aschermittwoch), an dem ein Schlachtfest gefeiert wird, an dem traditionell soviel gegessen und getrunken werden soll, um das ganze Jahr lang bei Kräften zu bleiben. Das richtige Faschingstreiben beginnt am Faschingssonntag und zieht sich bis zum Dienstag fort mit Tanz, Musik und Maskenumzügen.

Reisetipps

In diesem Kapitel möchten wir Ihnen noch weitere Tipps zum Klima, zu finanziellen Angelegenheiten und zu Ihren Reisevorbereitungen geben.

Wissenswertes

In der Tschechischen Republik leben etwa 10,5 Millionen Einwohner. Das Land ist damit in etwa so bevölkerungsreich wie Baden-Württemberg. An Minderheiten lassen sich in Tschechien vor allem Slowaken, Ungarn, Roma, Polen und Ungarn finden.

Das Durchschnittsalter der tschechischen Bevölkerung liegt bei rund 39 Jahren und ist damit rund 3 Jahre geringer als in Österreich oder Deutschland. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei rund 73 Jahren (Männer) und 79 Jahren (Frauen).

Das Staatsgebiet Tschechiens umfasst eine Fläche von rund 79.000 km² und ist damit flächenmäßig annähernd so groß wie Österreich.

Geographische Fakten

Die Tschechische Republik ist umgeben von weitläufigen Waldgebieten und mittleren Gebirgen, die gleichzeitig die Grenzen zu den Nachbarstaaten bilden.

  • Die Westgrenze zu Deutschland bildet der Böhmerwald, der Oberpfälzer Wald und das Erzgebirge.
  • An der nördlichen Grenze zu Polen liegt das Riesengebirge. In diesem befindet sich auch der höchste Berg Tschechiens, der Snezka, mit 1600 Metern Höhe.
  • Im Osten befindet sich die Mährische Pforte, zwischen dem Adlergebirge und der Gesenke.
  • Im Böhmerwald entspringt die Moldau, die Vltava. Nördlich von Prag, bei Melnik fließt diese in die Labe (Elbe).

Die tschechische Landschaft ist weitestgehend unberührt und ist ein beliebtes Reiseziel für Urlauber, die ein Stück „echte“ Natur erleben möchten.

„Velká Amerika“, ein teilweise überfluteter Kalksteinbruch in der Nähe von Mořina in der Zentralböhmischen Region der Tschechischen Republik. Foto: picjumbo
„Velká Amerika“, ein teilweise überfluteter Kalksteinbruch in der Nähe von Mořina in der Zentralböhmischen Region der Tschechischen Republik. Foto: picjumbo

Ökonomische Situation

Im direkten Vergleich mit Deutschland, Österreich oder der Schweiz verfügt Tschechien über einen geringeren Lebensstandart, wenngleich die tschechische Wirtschaft seit dem Fall des Eisernen Vorhangs sehr hohe Wachstumsraten erlebt. Vor allem die Region um Prag ist relativ wohlhabend. Hauptexportgüter des Landes sind moderne Industrieprodukte (vor allem Kraftfahrzeuge, technische, pharmazeutische und chemische Produkte), Glasprodukte und Lebensmittel.

Den größten Anteil der Beschäftigung nimmt in Tschechien der Dienstleistungssektor mit mehr als der Hälfte der Erwerbstätigen ein, während in der Landwirtschaft lediglich rund 4% beschäftigt sind.

Infrastruktur

Durch seine zentrale Lage in Mitteleuropa ist Tschechien heute ein wichtiges Transitland – aber auch der wachsende Handels- und Individualverkehr verlangt nach schnellen Verkehrswegen.

  • Heute hat die Tschechische Republik ein gut ausgebautes Autobahnnetz von rund 700 Kilometern Länge. Die Autobahnen sind vignettenpflichtig.
  • Seit einigen Jahren wird das tschechische Eisenbahnnetz ebenfalls modernisiert und erweitert.
  • In Tschechien gibt es vier Verkehrsflughäfen, in Prag, Brno, Ostrava-Mošnov und Karlovy Vary.

Klima

Das Klima in Tschechien ist geprägt durch den Übergang vom ozeanischen zum kontinentalen Klima.
Die tschechischen Sommer sind trocken aber relativ kühl (Durchschnittstemperatur im Juni rund 19˚C), die Winter feucht-mild.

Reisewetter

Tschechien ist ganzjährig eine Reise wert, vor allem für Städtereisen. Die bevorzugten Reisezeiten sind der späte Frühling (Anfang Mai bis Mitte Juni) und der frühe Herbst (Anfang September bis Mitte Oktober). Informieren Sie sich am besten vor Antritt Ihrer Reise über das Wetter in Ihrer Urlaubsregion.

Währung

In Tschechien wird mit der Tschechischen Krone (Koruna česká, Abk.: Kč) gezahlt. Diese ist wiederum unterteilt in 100 Heller (haléř). Die Einführung der EU-Gemeinschaftswährung Euro in Tschechien ist für die nächsten Jahre anvisiert. Einen aktuellen Wechselkurs von Krone zu Euro finden Sie in unserer Rubrik „Reiseservice / Wechselkurse„.

Zeitzone

Tschechien liegt in der selben Zeitzone wie Deutschland, Österreich und die Schweiz. In Tschechien wird zur Sommerzeit die Uhr ebenfalls um eine Stunde vorgestellt.

Strom

In Tschechien hat das Stromnetz eine Spannung von 220 V Wechselstrom.

Sie werden zwei Arten Steckdosen in Tschechien finden. Zum einen solche, wie sie auch in Deutschland gebräuchlich sind, mit seitlichen Erdungsdrähten und zum anderen welche mit einem zusätzlichen dritten Loch für die Erdung.

Keine Probleme haben Sie, wenn Sie Geräte mit sogenannten Eurosteckern verwenden möchten, für andere empfiehlt sich die Mitnahme eines Adapters (im Fachhandel erhältlich).

Telefonieren

Die internationale Vorwahl für die Tschechische Republik ist 0042.
(Deutschland hat 0049, Österreich 0043 und die Schweiz 0041)

Falls Sie sich in Tschechien in einer Notsituation befinden, bekommen Sie Hilfe, wenn Sie eine dieser Nummern wählen:

  • Polizei 158
  • Rettungsdienst 155
  • Feuerwehr 150

Zusätzlich gilt in Tschechien die Notrufnummer 112, mit der Sie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste erreichen.

Botschaft der Tschechischen Republik in Deutschland

  • Wenn Sie sich an die tschechische Botschaft in Deutschland wenden möchten, finden Sie den Internetauftritt unter diesem Link: www.mzv.cz/berlin
    Auf dieser Seite finden Sie auch die Kontaktdaten der tschechischen Generalkonsulate in der Bundesrepublik. Diese und natürlich auch die tschechische Botschaft selbst geben Ihnen gerne Auskunft zu vielen Themen rund um Tschechien.
     
  • Botschaft der Tschechischen Republik in Österreich: www.mzv.cz/vienna
  • Botschaft der Tschechischen Republik in der Schweiz: www.mzv.cz/bern

Botschaften in Tschechien

Auswärtiges Amt

Als deutscher, österreichischer oder Schweizer Bürger finden Sie auf diesen Internetseiten Informationen über Einreise- und Zollbestimmungen Ihres Reiselandes.

Reiseplanung

Bevor Sie Ihren Urlaub antreten, sollten Sie genau planen, was Sie alles mitnehmen möchten. Um Ihnen diese Planung zu erleichtern, haben wir eine Checkliste zum Packen für Sie zusammengestellt. Diese können Sie sich bequem ausdrucken und mit ihr vor dem Antritt der Reise überprüfen, ob Sie auch nichts vergessen haben.

Quelle: Sprachenlernen24